mediation

In vielen rechtlich geregelten Lebensbereichen sind die Parteien auch nach einem Konflikt rechtlich oder tatsächlich miteinander verbunden und kann es daher sinnvoll sein, diesen Konflikt nicht juristisch auszutragen. Für diese Konstellationen bietet die Mediation die Möglichkeit, dass die Konfliktparteien im Rahmen von offenen Verhandlungen zu einem Ergebnis gelangen, dass für beide Seiten einen Gewinn darstellt.
 

Verfahren:
Wichtigster Grundsatz der Mediation aus Sicht der Medianten ist die Freiwilligkeit. Das bedeutet, dass jeder der Beteiligten die Mediation jederzeit abbrechen kann. Aus Sicht des Mediators ist oberster Grundsatz die Allparteilichkeit. Dessen Aufgabe besteht darin, die Gespräche und Verhandlungen der Medianten zu moderieren und ihnen dabei behilflich zu sein, eigene Lösungen für die Konflikte zu erarbeiten.

Ziel der Mediation ist die Lösung der bestehenden Konflikte. Im Ergebnis soll die Mediation in einer Mediationsvereinbarung münden, in der die Medianten einvernehmlich Regelungen treffen. Selbstverständlich sind wir in diesem Zusammenhang auch dabei behilflich, diese Mediationsvereinbarungen in eine rechtsverbindliche Form zu fassen.

Ablauf:
Zunächst werden die Teilnehmer der Mediation über das Verfahren selbst, die Rolle und Haltung des Mediators informiert, es wird eine Mediationsvereinbarung zwischen den Medianten und dem Mediator abgeschlossen und das weitere Verfahren gemeinsam abgestimmt. Im Anschluss hieran werden die Themen und Konflikte gesammelt, die Gegenstand der Mediation sein sollen.

Im nächsten Schritt erhalten die Medianten Gelegenheit, ihre Sicht des Konfliktes umfassend darzustellen, um im Anschluss hieran auf die gemeinsamen, aber auch unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse der Medianten eingehen und den Konflikt bearbeiten zu können. Im Anschluss hieran werden im Sinne eines konstruktiven Brainstormings Lösungsmöglichkeiten gesammelt und im Anschluss hieran bewertet und verhandelt. Letztlich wird das Ergebnis der Mediation in einer schriftlichen Vereinbarung festgehalten und das weitere Vorgehen abgestimmt. Dabei können beispielsweise Umsetzungsfristen, aber auch ein in der Zukunft liegendes Gesprächs mit dem Mediator zur Umsetzung der Vereinbarung geregelt werden.

Vorteile:
Ein wesentlicher Vorteil der Mediation ist es, dass im Rahmen dieses Verfahrens auch Interessen und Bedürfnisse Berücksichtigung finden, die in einem rechtsförmlichen Verfahren, in dem es allein um Rechtsansprüche geht, unbeachtet blieben. Darüber hinaus wird durch dieses Verfahren die Vertraulichkeit sämtlicher dort besprochenen Angelegenheiten gewährleistet und damit die Öffentlichkeit eines gerichtlichen Verfahrens vermieden. Darüber hinaus kann eine Mediation wesentlich schneller und kostengünstiger durchgeführt und abgeschlossen werden, als dies beispielsweise vor Gericht möglich ist.

Ihre Ansprechpartner