ebe-inkassoDurch sog. Schwarzfahrer entsteht den Verkehrsbetrieben allein in Hessen jährlich ein schwerer finanzieller Schaden im Bereich von mehreren Millionen Euro. Gerade unter Jugendlichen wird Fahren ohne Fahrschein (das „Schwarzfahren“) aber immer noch als eine Art „Kavaliersdelikt“ angesehen. Allen Benutzern von „öffentlichen“ Verkehrsmitteln ist aber sehr wohl bewusst, dass für die Leistung eine entsprechende Gegenleistung in Form einer zu erwerbenden Fahrkarte zu erbringen ist. Die oben genannten „Schwarzfahrt“ erfolgte aber mit der Absicht, dieses Entgelt für die Leistung nicht zu entrichten.
 

Wir unterstützen seit mehreren Jahren führende Verkehrsbetriebe in Hessen mit der Durchsetzung des sog. „erhöhten Beförderungsentgelts“ (EBE).

Wir sind auf das Inkasso in diesem Bereich spezialisiert und können mehrjährige Erfahrung und extra geschultes Personal vorweisen. Wir begleiten die Verkehrsbetrieben aber auch in den Strafverfahren mit der Formulierung des Strafantrages und der Strafanzeigen und übernehmen selbstverständlich auch die gerichtliche Geltendmachung der Forderungen. Gerade auch in der dann folgenden Zwangsvollstreckung haben wir über die gemeinsamen Jahre viele Kompetenzen aufbauen können.

Ihre Ansprechpartner